Kenko Kempo Karate

LogoKenko Kempo Karate (übersetzt: „Weg der Faust für die Gesundheit“) ist eine von Erich B. Ries entwickelte gesundheitsorientierte und altersgerechte Kampfkunst.

Geschaffen wurde es für Späteinsteiger (ab etwa 35), Senioren, Menschen mit Handicaps, ehemalige Kampfkünstler, für die sportliche Stile inzwischen eine zu große körperliche Belastung darstellen, sowie für Menschen ohne Wettkampfambitionen, die sich fit halten und verteidigen können möchten. Aufgrund seiner Spezifik als Gesundheits-Kampfkunst mit integrierten QiGong,-Atem- und Meditationsübungen ist Kenko Kempo Karate aber auch als Ausgleichssport für Leistungssportler und Kampfkünstler traditioneller Systeme hervorragend geeignet.

 

Kenko Kempo Karate verbindet schnelle, harte Hand- und Fußtechniken aus den Karatesystemen (und verwandten Kampfkünsten) mit Übungen zur Konzentration und Harmonisierung der Energie, die vor allem aus dem Qi Gong stammen, sowie Formen des Tai Chi – beides unterstützt die beabsichtigte „Entschleunigung“. Da beim Kenko Kempo primär die Gesundheit im Mittelpunkt steht, wurden Techniken entfernt, die Gelenke stark belasten.In der Selbstverteidigung wird alles gelehrt, was einfach und effektiv ist. Auch älteren und / oder körperlich unterlegenen Menschen soll die Chance eröffnet werden, sich gegen gewalttätige Angriffe erfolgreich zur Wehr setzen zu können.

 

Kenko Kempo Karate ist von mehreren internationalen Verbänden als eigenständige Kampfkunst anerkannt:

International Close Combat Association (ICCA),
Kokusai Bujutsu Kessha/International Bojutsu Society,
Martial Arts, Health and Fitneß Asscociation (MAHFA).

Habe ich Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich. Gerne auch Sportvereine etc..

 

Andreas Backhaus

  • 1. Dan Kenko Kempo Karate
  • Taijiquan/Qigong Ausbilder
  • Lehrer für Selbstverteidigung
  • Personal Trainer
  • Reiki-Großmeister